VisionXS-Produktreihe wächst: G&D bringt neue KVM-Varianten auf den Markt

VisionXS-Produktreihe wächst: G&D bringt neue KVM-Varianten auf den Markt

Der deutsche KVM-Spezialist Guntermann & Drunck (G&D) erweitert sein Portfolio, damit für jede Anwendung das passende Produkt eingesetzt und somit jeder Bedarf gedeckt werden kann.

Unter dem Motto „kleiner, kompakter, leistungsfähiger“ entwickelte G&D die kompakte Produktreihe VisionXS. Dabei handelt es sich um matrixkompatible Hochleistungs-KVM-Extender für Auflösungen bis zu 4K @ 60 Hz. Die Systeme sind sowohl als KVM-over-IP-Varianten als auch für klassische, direkte Übertragung erhältlich.

Neben den bereits verfügbaren DP-UHR-Varianten für Auflösungen bis zu 4096 x 2160 bei 60 Hz, wird die Produktreihe durch die neuen DP-HR-Varianten für Auflösungen bis zu 2560 x 1600 bei 60 Hz ergänzt. Hier setzt der Hersteller ebenfalls auf seine bewährte, verlustfreie Kompression bluedec™, welche authentische, pixelperfekte Videoerlebnisse ermöglicht.

G&Ds neue VisionXS-Varianten
G&Ds neue VisionXS-Varianten

Klein und kompakt

Der Name verrät es: In der VisionXS-Serie sind die alle Module klein und somit platzsparend. Durch den geringeren Platzbedarf können die Produkte auch überall dort eingesetzt werden, wo Platz ein kritischer Faktor ist. Zudem ist mit den neuen Befestigungslösungen die Montage einfach und schnell möglich. Der neue DeviceCarrier kommt ohne viel Schraubaufwand aus, da Einschubelemente zum Einsatz kommen.

Dual-Head für mehr Ergonomie und Flexibilität

Die VisionXS-DP-HR-Varianten gibt es zukünftig auch mit zwei Displayport-Anschlüssen für Multi-Monitor-Anwendungen. Diese ermöglicht das Bedienen von maximal zwei Monitoren gleichzeitig und spart durch das Nutzen von nur einem Transmission-Anschluss Verkabelungsaufwand und zusätzliche Hardware. Auf der Anwenderseite sorgt die neue Option für mehr Ergonomie und Flexibilität an den Arbeitsplätzen.

Vereinfachte Installation mit PoE-Varianten

Das VisionXS-IP-Portfolio wächst weiter um neue Varianten, die Power-over-Ethernet (PoE) unterstützen. Das neue Feature ermöglicht die Spannungsversorgung des Gerätes über den Transmission-Anschluss. Das reduziert nicht nur den Planungs- und Installationsaufwand, der Extender kann dadurch doppelt gegen Ausfälle gesichert werden: Das Gerät ist sowohl über die Hauptstromversorgung als auch über das Netzwerkkabel angeschlossen und bietet damit eine Redundanz, falls eine Stromversorgung ausfallen sollte. Dadurch wird höchste Betriebssicherheit und Zuverlässigkeit im Dauereinsatz garantiert.

 Durchgängige Kompatibilität schafft hohe Flexibilität

Ein weiterer Vorteil der VisionXS-Extender liegt in ihrer Kombinierbarkeit mit G&Ds Matrixsystemen. Für die Kunden bedeutet das noch mehr Flexibilität, denn VisionXS-Produkte können entweder als Extender-Strecke paarweise betrieben werden oder aber auch in Matrix-Installationen eingebunden werden. Somit haben Anwender auch zukünftig eine Hardware für alles. Typisch G&D sind die neuen Geräte voll mit den bisherigen Produkten kompatibel. Durch die weitreichende Kombinierbarkeit der KVM-Systeme stehen so für alle Applikationen die passenden Lösungen bereit. Das bringt noch mehr Planungssicherheit, um Installationen auch nachträglich schnell und einfach zu erweitern.

Mit dieser starken Erweiterung seines Portfolios trägt G&D der ständig wachsenden Komplexität der Anwendungen seiner Kunden Rechnung und bietet mit der kleineren Lösung eine große Bandbreite an leistungsstarken Features. Dank der Vielseitigkeit und Kombinierbarkeit der VisionXS-Systeme kann eine bestmögliche Lösung gefunden werden, die die Anwendung, die bereits vorhandene IT-Strukturen und die Projektanforderungen individuell berücksichtigt.

Weitere Informationen zu der neuen Produktreihe finden interessierte Leser unter www.gdsys.com.

Eine Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert