IBC 2018 – unsere Highlights im Rückblick

IBC 2018 – unsere Highlights im Rückblick

IBC 2018 – unsere Highlights im Rückblick
5

Mit 57.000 Besuchern und 1.700 Ausstellern aus 170 Ländern war die IBC auch dieses Jahr wieder der Treffpunkt für die Broadcast-Industrie. Natürlich durfte G&D bei diesem Event nicht fehlen. Welche Highlights wir den Messebesuchern an unserem Stand präsentiert haben, erfahren Sie im heutigen Blogpost.

IBC-Highlight: das neue IP-Matrixsystem ControlCenter-IP

Mit dem ControlCenter-IP haben wir auf der IBC unser brandneues Matrixsystem für KVM-over-IP™ vorgestellt. Die Matrix ermöglicht das Verlängern und das verteilte Schalten von Rechnersignalen über IP-basierte Netzwerke auf Layer 3.

Selbst größte IT-Installationen können mit dem ControlCenter-IP leicht skaliert und über IP umgesetzt werden. Gemeinsam mit den Extendern für KVM-over-IP™ sorgt der ControlCenter-IP für pixelperfekte Videoqualität, hohe Performance und höchste Zuverlässigkeit in broadcast-typischen Kontrollräumen.

Was der ControlCenter-IP sonst noch zu bieten hat, erfahren Sie von unserem Kollegen Benedikt Hartmann in unserem Messe-Video:

ControlCenter-IP begeistert Besucher mit echtem 4K über IP

Nicht nur wir von G&D sind überzeugt von unserer neuen IP-Matrix. Auch die Besucher unseres Standes kamen aus dem Staunen über den komplexen Leistungsumfang des Geräts nicht heraus. Ein besonderes Highlight und noch lange keine Selbstverständlichkeit: die Übertragung von 4K über IP. Auch bei hohen Auflösungen liefert das System optimale, pixelperfekte und latenzfreie Bildqualität für eine bestmögliche Hand-Auge-Koordination.

ControlCenter-IP

G&D Marketingleiter Jochen Bauer freut sich im Nachgang zur Messe natürlich über die Reaktionen: „Die Begeisterung für den ControlCenter-IP war für uns eine tolle Bestätigung dafür, dass wir mit unserer Neuentwicklung den Nerv der Branche getroffen haben. Besonders die Möglichkeit des CrossDisplay-Switching ohne ein zusätzliches Gerät und die Übertragung von echtem 4K bei 60 Hz kamen bei den Besuchern extrem gut an.“

Alles IP? Nicht zwangsläufig!

Nicht nur beim Thema IP hatten wir den Besuchern unseres Messestandes einiges Neues zu bieten. Trotz der Vorteile der Übertragung über IP kommen für manche Anwendungen eben doch eher klassische KVM-Systeme infrage. Für diese Anforderung hatten wir mit den neuen Ausbaustufen unseres Matrixsystems ControlCenter-Compact einiges zu präsentieren. Aktuell hinzugekommen sind sechs Varianten mit 176 und 128 CAT-Ports sowie Mischvarianten mit 32 Fiber-Ports und wahlweise 16, 32, 48 oder 80 CAT-Ports. Auch hier zieht Jochen Bauer eine durchweg positive Bilanz: „Ob IP oder klassisches KVM, CAT oder Fiber – mit unserem One-Stop-Shop für KVM sind wir in der Lage, unseren Kunden immer eine passende und maßgeschneiderte Lösung entsprechend der Projektanforderungen zu bieten.“

Optimale Interoperabilität

Interoperabilität in einer Broadcast-Anwendung

Auf der Messe konnte sich die neue IP-Matrix zudem direkt in einer typischen  Broadcast-Kontrollraumanwendung beweisen. Mehrere Rechner und Videoserver, die via KVM-over-IP™ räumlich abgesetzt wurden, ein Videomischer von Ross Video und eine Live-Kamera, die via SDI Live-Signale an den Ross Videoserver zuspielte, zeigten, wie auch Geräte verschiedener Anbieter perfekt interagieren.

Die in der Anwendung verbaute Großbildwand wurde zusammen mit einem Videowand-Controller, dem VuScape, angesteuert. Dieser ermöglicht es, Bilder völlig flexibel auch über mehrere Displays darzustellen.

Darüber hinaus war zur schnellen und intuitiven Steuerung des gesamten Systems zusätzlich das Broadcast-Steuerungssystem KSC Core von BFE inklusive Bedienpanel in die Anwendung integriert. So konnten wir an unserem Stand perfekt demonstrieren, wie Interoperabilität heutzutage funktioniert.

8K-Display kombiniert mit G&D KVM-Extender

8K-Display kombiniert mit G&D KVM-Extender

Ein weiteres – extrem detailreiches – Highlight war das 8K-Display von Sharp, welches in Kombination mit unserem KVM-Extender DP1.2-VisionXG auf dem Messestand zu sehen war. Das 70-Zoll-Display zeigt Einzelbilder mit 33,1 Millionen Pixel an und bietet eine Auflösung von 7680 × 4320 Pixeln – also viermal so hoch wie bei 4K-Monitoren.

Das Extendersystem DP1.2-VisionXG ist ein leistungsstarker KVM-Extender und verlängert völlig unkomprimiert, pixelperfekt und latenz- sowie verlustfrei hochauflösende 4K- und 8K-Videosignale bei 60 Hz. Zudem kann es 8K-Auflösungen bis zu 10.000 m via Lichtwellenleiter übertragen. So lassen sich ausgelagerte Rechner auch bedienen, wenn sie nicht direkt am Arbeitsplatz verfügbar sind.

Danke für Ihren Besuch!

Für uns war die diesjährige IBC wieder eine tolle Möglichkeit, uns mit Anwendern, Partnern und zukünftigen Kunden auszutauschen. Diese wertvollen Gespräche geben uns regelmäßig wichtige Anstöße, um unsere Geräte noch näher an die Anforderungen der Nutzer anzupassen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Besuchern und hoffen, Sie bald wieder auf einer Messe begrüßen zu dürfen. Sie hatten keine Gelegenheit, uns in Amsterdam zu besuchen? Dann können Sie uns dieses Jahr auch Jahr noch auf anderen Events treffen. Wir freuen uns auf Sie!

Bianca Schmidt

Bianca Schmidt

Redakteurin, Übersetzerin und Bloggerin bei der Guntermann & Drunck GmbH.
Sie finden mich auch auf Xing und Twitter //
Editor, translator and blogger at Guntermann & Drunck GmbH. You can find me on LinkedIn and Twitter.
Bianca Schmidt

Letzte Artikel von Bianca Schmidt (Alle anzeigen)

Eine Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.