Ein ganz „normaler“ Tag im Online-Marketing

Ein ganz „normaler“ Tag im Online-Marketing

Ein ganz „normaler“ Tag im Online-Marketing
5

Wie bereits berichtet, durchläuft ein Azubi während seiner Karriere bei G&D alle Abteilungen des Unternehmens.
Im Januar war also meine Zeit im Online-Marketing gekommen. Während dieser Zeit wurde ich Teil eines interessanten Projektes.

Ein Tag im Online-Marketing bringt viele Herausforderungen

Unser Online-Marketing-Manager und Mentor Cihat Gülmen übergab Julian Schmidt, der eine Ausbildung zum Mediengestalter macht, und mir die Aufgabe, die Verlosung der Jahreslose der Aktion Mensch aus unserer Weihnachtsaktion zu dokumentieren. Unser Ergebnis sollten wir dann in einem Blogbeitrag festhalten. Dabei blieb es uns völlig freigestellt, welche Mittel und Medien wir für unser Projekt verwenden.

Das richtige Medium war schnell gefunden

Am Anfang eines jeden Projektes steht natürlich erstmal die Planung. Wir waren uns innerhalb einer halben Sekunde einig, dass es nur einen Weg für uns beide geben kann, die Ziehung zu dokumentieren: ein Video! Das nötige technische Equipment stand uns zum Glück zur Verfügung.

Unsere Bastelstunde zum Wohle des Projektes

Die fertige Losbox - das Ergebnis unserer Bastelstunde(n)Als nächstes ergab sich die Frage, woraus die Lose gezogen werden sollten? – Eine große Schüssel vielleicht?

NEIN, eine Schüssel benutzen kann ja jeder. Also warum einfach, wenn’s auch kompliziert geht?

Wir machten uns direkt an die Arbeit und gestalteten einen gewöhnlichen G&D-Versandkarton in ein weihnachtliches Kunstwerk um.

Hier fielen unsere bis dato unbekannten Defizite voll ins Gewicht: Sowohl Herr Schmidt als auch ich basteln wie Schimpansen auf Rollschuhen. Es erwies sich als fast schon eigenes Projekt, den Karton zurechtzuschneiden und mit Geschenkpapier zu umwickeln. Doch mit viel Mühe und Geduld haben wir etwas geschaffen, das sich sehen lassen kann. Kleines Eigenlob an uns beide. 😉

Take 1…und Action!

Als nächstes galt es, einen geeigneten Drehort zu finden. Hier bot sich unser Schulungsraum an. Also haben wir diesen kurzerhand reserviert und anschließend damit begonnen, ihn für den Videodreh vorzubereiten. Alles, was wir dazu benötigten, waren zwei Kameras, unseren KVM-Wingman, die kunstvoll gebastelte Box und jemanden, der sich bereit erklärte, die Moderation zu übernehmen. Letzteres übernahm unsere Kollegin Maria Simmank.

Wie sich die ersten Drehversuche im Wesentlichen gestalteten…nun ja, überzeugen Sie sich selbst:

Zum Schluss die letzten Handgriffe

Nach einigen holprigen Versuchen gelang uns schließlich doch eine Aufnahme, welche allen Beteiligten gefiel. Somit war auch der Punkt Videodreh auf unserer Liste abgeschlossen.

Jetzt mussten wir nur noch das Video bearbeiten und zurechtschneiden.

Hier konnte Herr Schmidt durch seine Erfahrung in diesem Bereich glänzen und auch dieser Punkt war schnell von unserer Liste gestrichen. Zu guter Letzt wurde das Video noch im Blog veröffentlicht und das Projekt war abgeschlossen. Mit diesem Blogbeitrag endet somit auch meine Zeit im Online-Marketing und es geht weiter in die Testabteilung der Firma Guntermann und Drunck.

Von: Daniel Berkemer

Bianca Schmidt

Redakteurin, Übersetzerin und Bloggerin bei der Guntermann & Drunck GmbH.
Sie finden mich auch auf Xing und Twitter //
Editor, translator and blogger at Guntermann & Drunck GmbH. You can find me on LinkedIn and Twitter.

Eine Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.